Sie sind hier

Neue Medien - Heimatroman

Auf dem Tobl liegt der stolze Berggasthof des selbstbewussten Konrad Freisinger.

Über der Eingangstür stehen die Worte eingeschnitzt: "Heimat ist Friede". Mit seiner Frau, mit der Tochter Barbara und den beiden Söhnen Florian und Bertl lebt er hier in Geruhsamkeit und Eintracht. Jedenfalls glaubt er selbst das, denn ihm ist nicht bewusst, dass es nur deswegen so ist, weil alle sich seinem harten Willen widerstandslos beugen.
​Als aber die Kinder erwachsen werden und eigene Wege gehen wollen, da bricht für Konrad Freisinger eine Welt zusammen. Es bedarf harter Schicksalsschläge, bis er begreift, dass Heimat nur dann Friede ist, wenn man selbst seinen Teil dazu beiträgt.

Monika heiratet Florian und wird damit Bäuerin des größten Hofes im Tal. Doch eigentlich liebt sie den Xaver, und ihre Ehe ist nicht glücklich. Wird es einen Ausweg geben?