Sie sind hier

Neue Medien - Bilderbuch

Auf moosigem Grund treffen neugierige Libellen, auf chaotische Käfer und ein zartes Pflänzchen. Wazn teez? Was ist das? Und können sie damit ein Baumhaus bauen?
Die ausgezeichnete amerikanische Illustratorin hat in ihrem zweiten Bilderbuch eine zauberhaft fantastische Welt erschaffen, die sie absolut charmant mit einer, eigens für dieses Buch, entwickelten Kunstsprache untermalt.
Der bekannte deutsche Kabarettist und Autor Jess Jochimsen hat, zusammen mit der Kölner Theaterregisseurin Anja Schöne, den Text mit viel Feingefühl und Witz ins Fantasiedeutsche übertragen

Es war einmal ein Hase mit einer roten Nase und einem blauen Ohr. Sogar der Fuchs hat ihn nicht erkannt. Da freut sich der Hase: "Wie schön ist meine Nase und auch mein blaues Ohr, das kommt so selten vor!"

Das Lieblingsbuch zur Gutennacht: Wenn alle Tiere schlafen. Nicht nur die Kinder müssen ins Bett, auch die das kleine Schwein, die Vögel, die Schafe und der kleine Drache gehen schlafen. Ein zauberhaftes Gutenachtbuch für kleine Kinder - mit heiteren Versen von Paul Maar und malerischen Bildern von Annette Swoboda.

»In einem leeren Haselstrauch, da sitzen drei Spatzen Bauch an Bauch ...« So beginnt das vielleicht schönste Gedicht über den Winter, über das Zusammenrücken in der kalten, dunklen Jahreszeit. Es ist Morgensterns Plädoyer für Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt, das die drei Spatzen Erich, Franz und den frechen Hans seit Genera­tionen in die Herzen aller Kindergarten­kinder trägt. Die Illustrationen regen zu vielen Entdeckungen in der weißen Winterwelt an.

Wenn es heiß ist und der Kühlschrank kaputt geht, braucht man einen Elektriker. Der freundliche Herr Knorps erscheint und gibt sich alle Mühe das Problem zu lösen - doch plötzlich heizt der Kühlschrank, im Backofen hat sich eine Eisschicht gebildet und das Licht geht aus, wenn man den Telefonhörer abnimmt ... Von nun an kommt Herr Knorps jeden Tag und die Wohnung wird immer gemütlicher!
Zweisprachige, arabisch-deutsche Ausgabe.

Im Gänsemarsch geht es zum Baden ans Meer doch halt, was ist das? Da tanzt doch jemand aus der Reihe? Es ist die kleine Zita. Gänsechef Igor ist sauer und jagt den Störenfried aus der Gruppe. Doch immer mehr Tiere schließen sich Zitas fröhlichem Rhythmus an, bis schließlich der ganze Bauernhof tanzt. Ein Mutmachbuch.

In Paulis Familie ist immer etwas los: Kein Wunder bei sieben Kaninchen im Bau! Mit vielen pfiffigen Ideen und einer großen Portion Fantasie hoppelt Kaninchen Pauli durchs Leben. Fünf warmherzig und charmant erzählte Geschichten von Brigitte Weninger.

Das Grüffelokind ist da! Beherzt und mutig zieht es los, denn es will endlich wissen, ob es die große böse Maus wirklich gibt.
Eine echte Fortsetzung des Klassikers »Der Grüffelo« mit zauberhaften Bildern von Axel Scheffler und lustigen Versen von Julia Donaldson.

Der dunkle Wald, so warnt der Grüffelo sein Kind, ist voller Gefahren, denn dort lebt die große, böse Maus, vor der man auf der Hut sein muss. Grüffelokinder aber sind neugierig, und eines Nachts macht es sich auf den Weg. Beinahe ist es sich schon sicher, dass es die böse Maus gar nicht gibt. Aber natürlich gibt es sie, hat sie doch schon den Grüffelo das Fürchten gelehrt! Und weil sie so schlau ist, nimmt der kleine Grüffelo schnell Reißaus. Der Grüffelo-Papa hat alles verpennt, aber für das Grüffelokind war es ein großes Abenteuer!

Wie fühlt sich ein blauer Farbstift, der immer nur Wasser malen soll? Und warum reden Orange und Gelb nicht miteinander? Ist Grün wirklich die einzige Farbe, die mit ihrem Schicksal zufrieden ist? Eines Tages findet Duncan anstelle seiner Farbstifte kleine Nachrichten. Jeder Farbstift hat ihm einen ganz persönlichen Brief mit Wünschen und Beschwerden geschrieben. Duncan erfährt, warum sich nicht alle Buntstifte gleich behandelt fühlen. Nun, falls jemand daran gezweifelt hat, dass Buntstifte eine Seele haben, hier kommt der Beweis. Und ob sie die haben!

Drei Schmatzer für den Frosch! Der lustigste Märchenwirrwar aller Zeiten Als der alte König in Rente geht, bekommt Prinzessin Anna vom ihm das halbe Königreich. Wieso nur das halbe? Anna ist es gewöhnt, nur das Beste, Größte und Schönste zu bekommen und nun soll sie sich mit einem halben Königreich zufriedengeben? Die andere Hälfte ist für den Helden bestimmt, der sie retten und heiraten wird. Doch erstens will Anna keinen Helden, und zweitens findet sie keinen! Weder Erbsenbrei noch Zwerge oder Froschküsse zaubern ihn herbei. Da entdeckt sie Jakob, den Puppenspieler, auf einer Wiese. Könnte der nicht ein Held für Anna sein? Eine Prinzessin zum Ins-Herz-Schließen! Ein wunderschönes Bilderbuch mit viel Humor - für die ganze Familie.

Die kleine Maus muss im Dunkeln nach Hause laufen. Aber huuuuu, überall leuchten gefährliche Augenpaare aus der Dunkelheit. Schnell, kleine Maus, ab nach Haus! Und endlich, endlich hat sie es geschafft! Eine Geschichte vom Angst haben in der Dunkelheit mit vielen Gucklöchern (Pappe).

Jeden Tag dreht der fauchende und grollende Tiger seine Runde im Dschungel. JedenTag brüllt er »Ich zähle jetzt bis drei! Bei drei sind alle auf den Bäumen! Und wehe wenn nicht!«
Alle Tiere klettern so schnell sie nur können auf die Bäume, sogar der dicke,schwere Elefant. Doch ein Tier denkt gar nicht daran, dem Tiger zu gehorchen, das kleine Stachelschwein. Eine verrückte Geschichte vom Muthaben,wunderschön illustriert.

Seiten