Sie sind hier

Neue Medien - Ratgeber

 

 

Ich habe im Januar mit 16:8-Fasten begonnen ohne groß etwas über die Grundlagen zu wissen. Ein bisschen googlen, ein sehr schlechter Ratgeber, das war schon alles. Ich habe einfach ein bisschen herumexperimentiert und bin schon zu ganz guten Ergebnissen gekommen.

Dann fiel mir aber dieser Ratgeber in die Hände. Das Autorenteam hat einen sehr professionell aufgemachten Ratgeber zu diesem Thema geschrieben. Im ersten Teil werden die Grundlagen erklärt und auf die wissenschaftlichen Studien verwiesen. Dies geschieht sehr umfangreich. Der zweite Teil wird von einer Ernährungswissenschaftlerin abgedeckt. Hier wird erstmal geklärt, welcher Ernährungstyp man ist (Kohlehydrate, Eiweiss oder Fett), das hat mir besonders weiter geholfen. Eigentlich muss man ja nur auf seinen Körper hören, um herauszubekommen, was er braucht. Der dritte Teil dient der Motivation. Wie kann ich durchhalten, wie hilft mir Mediation, welche Ziele kann ich mir setzen, wie formuliere ich konkrete kleine Schritte.

Kurz um, mir hat dieser Ratgeber sehr geholfen. Es geht dabei nicht nur um einen kurzzeitigen Gewichtsverlust mit Hilfe einer Diät, sondern um eine Ernährungsumstellung, die man sein Leben lang problemlos durchführen kann. Ich kann nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten: Mir fällt das Nicht-Essen erstaunlich leicht, der Gewichtsverlust ist deutlich sichtbar und das Fasten hat mir zusätzlich geholfen, regelmäßig Yoga zu machen und zu meditieren. Ich fühle mich deutlich fitter und ausgeglichener und meine Reizdarmsymptome haben stark abgenommen.

Als positives Zusatzzuckerl wird im Buch angeboten, der Jungbrunnen-Community beizutreten, die online viele Hilfestellungen und Tipps geben kann.

Kindern kann nichts Besseres passieren als Eltern, die liebevoll ihre Führungsrolle in der Familie wahrnehmen. Klare Entscheidungen treffen, dabei auch Unpopuläres durchsetzen und zu einem zeitgemäßen Autoritätsverständnis finden – der erfahrene Familientherapeut Jesper Juul ermutigt Mütter und Väter, einen Führungsstil zu entwickeln, an dem alle wachsen: Kleinkind, Teenager und nicht zuletzt die Eltern selbst.

 

Jesper Juul spricht aus, was ich mir denke.

Mit Problemen im Unterrichtsalltag kennt Frau Freitag sich aus, unterrichtet sie doch seit über fünfzehn Jahren an Brennpunktschulen. Ihre eigene Ausbildung wird sie nie vergessen, diese Mischung aus Panik, mangelndem Selbstvertrauen und liebevoll-chaotischen Schülern, die das Unterrichten unmöglich machte. Was nicht hilft: die Theorien der Pädagogikpäpste, die seit Jahren keine Schule von innen gesehen haben. Frau Freitags Kultbestseller sind schon längst Lehrmaterial. Jetzt hat sie den unterhaltsamen Ratgeber geschrieben, den sie selbst gerne gehabt hätte – und verrät Tipps und Tricks, wie Lehrer, Schüler und Eltern die Schulzeit über­leben.