Sie sind hier

Neue Medien - Bilderbuch

Eine Maus wird von einem Wolf verschlungen und trifft zu ihrem großen Erstaunen im Bauch des Wolfes auf eine Ente. Die beiden unterhalten sich prächtig, feiern ein Fest, essen sich satt und philosophieren über die Annehmlichkeiten des Gefressenwerdens. Denn wer bereits gefressen worden ist, braucht sich vor solchen Bedrohungen nicht mehr zu fürchten. Am Ende gelingt es den beiden Komplizen sogar den Wolf vor einem Jäger zu retten und so ihr sicheres behagliches Zuhause zu verteidigen.

Der bekannte amerikanische Kinderbuchautor Mac Barnett liefert uns eine überaus originelle Erklärung dafür, warum Wölfe heulen. Jon Klassen illustriert mit gekonnter Reduktion und unvergleichlich scharfem Witz.

Ein wirklich großer, kluger Kinderbuchspaß!
Kim Kindermann, Deutschlandfunk Kultur

Barnetts aberwitziges Märchen vom geläuterten Raubtier und von seinen schlitzohrigen Opfern steckt voll hintergründigem Humor.
Alice Werner, NZZ

Mehrdeutiges, meisterhaft illustriertes Buch zum Weiterdenken.
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Wie erkläre ich einem Kind die Welt in ihrer ganzen Vielfalt? Dass es Berge und Seen gibt, aber auch Wüste? Dass kein Mensch wie der andere ist, und dass wir doch alle die gleichen Bedürfnisse haben.

Oliver Jeffers macht seinem Sohn mit wenigen, präzis gewählten Worten und eindrücklichen Bildern die Welt begreifbar. Denn letztlich ist unser Fortbestehen in unserer Verantwortung. »Achte gut auf die Erde, denn es ist die einzige, die wir haben.«

Seit Greta Thunbergs Rede vor dem EU-Klimagipfel, streiken Kinder auf der ganzen Welt an den »Fridays For Future«. Der Spiegel-Bestseller bei Sachbücher für Kinder ist das ideale Geschenk für umweltbewusste Kinder und ihre Eltern. Im Mai 2019 kommt die 7. Auflage.

Ob Löschfahrzeug Jupiter, Hubschrauber Wallaby 2 oder Rettungsboot Neptun: Hier lernen kleine Feuerwehrleute die Fahrzeuge der Feuerwache kennen und erfahren, wann sie zum Einsatz kommen.
Ein stabiles Pappbilderbuch mit fünf Registern – so findet jedes Kind im Nu sein Lieblingsfahrzeug.

Damit kleine Feuerwehrleute ab sofort nicht mehr ohne Feuerwehrgeschichte ins Bett gehen müssen, gibt es nun für jeden Wochentag ein neues Abenteuer mit Sam und seinem Team: Am Montag beispielsweise landen die Kinder von Pontypandy als Schiffbrüchige auf einer Insel, am Dienstag geraten Buddler und Tiger beim Haustierwettbewerb in Gefahr, und am Mittwoch löst Norman bei seinem Weltrekordversuch Alarm auf der Feuerwache aus. So müssen Sam und seine Kollegen an jedem Tag zu einer spannenden Rettungsaktion ausrücken und viele knifflige Situationen meistern.
Sieben tolle Geschichten mit Feuerwehrmann Sam, der Tag für Tag über Pontypandy wacht!

Langweilig wird es den Kindern von Pontypandy nie. Ob Geburtstagsfeier, Übernachtungsparty oder Gokartrennen – bei Sarah, James, Norman und Mandy ist immer etwas los! Aber leider läuft nur selten alles nach Plan. Und so muss Feuerwehrmann Sam mit seinem Team zu einigen kniffligen Rettungsaktionen ausrücken, damit am Ende alle Bewohner von Pontpandy ruhig schlafen können. Gemütlich eingekuschelt können kleine Feuerwehrleute fünf tolle Geschichten mit Sam und seinem Team erleben und dabei sanft ins Land der Träume gleiten.

Wenn alles anders kommt, heißt es: neu planen!
Die Frau und der Mann sind neugierig und erfindungsreich. Zum Glück! Zuerst stellen die beiden nur fest: Den Blumenkohl kann man bei diesem Regen nicht pflanzen. Dann wird das Unwetter immer heftiger, der See steigt. Das Haus braucht Räder, später wird daraus ein Wohnschiff. Doch auch wenn das Wasser bedrohlich nahe kommt, Hoffnung gibt es immer. Sie lässt sich sogar übers weite Wasser retten. Irgendwann scheint wieder die Sonne. Da ist Land, da ist Musik, da ist Lachen, da ist ein neuer Anfang.

Bald ist endlich wieder Ostern! Rund um die Osterhasenwerkstatt ist jede Menge los, denn es müssen so viele Eier bunt bemalt und versteckt werden! Zum Glück hat der Osterhase Hilfe von allen Tieren. Ein toller Oster-Schieber-Spaß zum Mitmachen! Mit 13 tollen Schiebern

Eine Herde Linchen steht auf der Weide und mittendrin ein ganz besonderes – das Fühlinchen. Je nach Stimmung wechselt sein Fell die Farbe. Und weil die anderen Linchen immer nur weiß bleiben, beschließt es, ein anderes Fühlinchen zu suchen.

Eine farbenfrohe Reise durch die Tierwelt beginnt: Am Ende des Tages hat Fühlinchen gelernt, dass es zwar einzigartig, aber mit seinen Gefühlen nicht allein ist.Der perfekte Begleiter durch die Autonomiephase!

Nanu? Auf dieser Straße stimmt doch irgendetwas nicht … Eines der Fahrzeuge macht gar kein Tatütata. Und ein Rettungshubschrauber kann viel, aber doch nicht auf dem Kopf fliegen! Jetzt ist es am kleinen Betrachter, herauszufinden, wo sich Fehler eingeschlichen haben. Dabei gilt es, auf jeder Seite ein neues Rätsel zu lösen und ganz nebenbei etwas über all die tollen Fahrzeuge zu lernen, die leuchten und blinken. Für Kinder ab 2 Jahren

Fahrzeugfans,aufgepasst!

Im Kinderzimmer ist ganz schön was los: Da verfolgt die Polizei den Dieb des nagelneuen Jeeps, die Feuerwehr rückt an, weil es im Igelhäuschen brennt, und mit Tatütata braust der Unfallwagen herbei, denn ein Laster ist an einen Baum gerumst. Bei dieser witzig gereimten, fröhlich-bunten Fahrzeugparade findet bestimmt jeder sein Lieblingsauto!

Der Dachs hat furchtbar schlechte Laune. Alle Tiere, die ihm begegnen, knurrt er an. Das tut ihm gut und so hellt sich seine Stimmung auf. Aber nanu - mit einem Mal sind alle böse auf den Dachs. Da hat der Dachs einen rettenden Einfal...

Drei witzige Geschichten laden dazu ein, das Selberlesen zu entdecken:
Das Fest war toll! Wann feiern wir wieder? – Der Bär und der Igel versuchen zu zählen und reisen in Gedanken durch Wochentage, Monate und Jahreszeiten. Ein Hamster reist durch die Welt und kann mit viel Geschick gefährliche Situationen meistern. Und ein kleiner Vogel brütet ein riesiges Ei aus. Was herausspringt, kann verwirren, aber das Ende überrascht im besten Sinn.
Nicht nur die kurzen Texte bringen uns zum Lachen. Die Bilder steigern die Komik, die Geschichten schlagen Purzelbäume.

Was machen Bärenkinder im Frühling? Wo verstecken sich Igel im Herbst? Und halten Wölfe Winterschlaf? Sieh hinter Klappen und durch Gucklöcher und finde heraus, was die Waldtiere in einem Jahr so alles erleben.

Mit vielen Klappen und Gucklöchern, die zum Entdecken einladen.

Wir lieben die Bücher von Sven Nordqvist. Schon in den Petterson und Findus - Büchern gab es so viele Kleinigkeiten im Hintergrund zu entdecken. Sven Nordqvist spielt mit Formen, Farben, Größen. Da fährt eine Eisenbahn durch ein paar Stuhlbeine hindurch, Bäume und Büsche entpuppen sich bei näherem Hinsehen als gigantisches Schachbrett. Jedes dieser sehr liebevoll und unglaublich detailreichen Bilderbuchseiten widmet sich einem anderen Thema, die von dem kleinen Jungen (immer gut an der roten Kappe zu erkennen) und seinem Riesenhund durchschritten, durchflogen oder durchschwommen wird. Man weiß nicht genau, wer da wen mit auf seinen Spaziergang nimmt, aber das ist ja letztendlich egal.
Dieses Bilderbuch steckt voller humorvoller, aber auch hintergründiger Details. Der Maler am Strand pinselt lieber die Insel mit Haus, die aussieht, wie aus einer Kinderzeichnung, anstatt die detailreichen schwimmenden Inseln zu zeichnen, im Kindergarten malen die Großen wie die Kleinen und die Kleinen gestalten zusammen ein Gemälde wie ein Renaissancemeister. Die Kirchturmspitze hat nicht nur ein Kreuz, nein, auf ihr prangt auch ein Halbmond gemeinsam mit einem Davidstern.
Fazit: Dieses wahrliche Meisterwerk spendet immer wieder neue "Lese"-Freude und hilft dabei, auch mal die eigene Perspektive zu wechseln.

Seiten