Sie sind hier

Neue Medien

Band 5 der Woodwalkers-Reihe für Kinder ab 10

Zurück an der Clearwater High wartet ein neues Abenteuer auf Carag: Das Berufspraktikum vor den Abschlussprüfungen steht an und der Pumajunge schließt sich einem Ranger an. Dabei haben er und seine Freunde gerade ganz andere Sorgen. Widersacher Andrew Milling gewinnt immer mehr Anhänger in seinem Kampf gegen die Menschen. Um denen zu helfen, gründen Carag und seine Freunde kurzerhand einen Secret-Ranger-Club. Aber können sie Milling so wirklich aufhalten? Und wo steckt eigentlich Frankie?

Band 4 der Woodwalkers-Reihe für Kinder ab 10 Jahren

Ein Traum wird wahr! Carag, Holly, Brandon und Co reisen zu einem Schüleraustausch nach Costa Rica. Doch hier warten nicht nur liebenswerte Brüllaffen, geheimnisvolle Schnappschildkröten und turbulente Regenwaldausflüge auf die Schüler der Clearwater High. Von Jaguarwandler King erfahren sie, dass der gefährliche Andrew Milling auch in Mittelamerika sein Unwesen treibt. Was plant Carags Widersacher nur und warum ist er ihm immer einen Schritt voraus? Für den Pumajungen steht fest: Er muss handeln, ehe die Gefahr unaufhaltsam wird.

Band 3 der Woodwalkers-Reihe für Kinder ab 10 Jahren

Was wäre ein Gestaltwandler ohne seine Freunde? Nach seinem letzten Kampf gegen den rachsüchtigen Andrew Milling ist Carag glücklicher denn je, Brandon und Holly an seiner Seite zu wissen. Doch irgendwie benimmt sich Holly in letzter Zeit äußerst seltsam. Als sich rund um die Clearwater High plötzlich merkwürdige Diebstähle ereignen, ist Carag sofort in Alarmbereitschaft: Ob am Ende Holly hier ihre Finger im Spiel hat? Oder sind es doch die Wölfe, die einen Keil zwischen ihn und seine Freundin treiben wollen? Vielleicht weiß ja der neue Lehrer für Tiersprachen, Mr Goodfellow Rat ...

Band 2 der Woodwalkers-Reihe für Kinder ab 10 Jahren.

Das neue Schuljahr auf der Clearwater High beginnt. Voller Begeisterung stürzt Carag sich in die ersten Lernexpeditionen mit seinen Freunden. Doch nicht jeder ist glücklichüber die Aktivitäten des jungen Puma-Wandlers. Sein ehemaliger Mentor Andrew Milling hat Rache geschworen und plötzlich fühlt Carag sich auf Schritt und Tritt beobachtet. Ob es auf dem Internat für Gestaltwandler etwa Spione gibt? Als die Lage sich immer mehr zuspitzt, bekommt Carag unerwartet Hilfe von Schneewölfin Tikaani. Aber kann ein Puma wirklich einer Wölfin trauen?

Das geheimnisvolle Amulett, das Gaia zu ihrem 13. Geburtstag erhält, befindet sich seit Generationen im Besitz der Familie. Das Schmuckstück mit den unbekannten Schriftzeichen soll eine große Macht besitzen und der Familie eines Tages Ruhm, Ehre, Wohlstand und Glück bringen. Vor Gaia liegt ein langer unbekannter Weg, abenteuerlich und oft auch lebensgefährlich, der sie dem Geheimnis des Amuletts jedoch immer näher bringt.

Die 12-jährige September führt ein schrecklich langweiliges Leben in Nebraska, wo sie den lieben langen Tag nur gelb-rosa Teetassen abspülen und mit ihrem Hündchen spielen kann. Bis eines Tages der Grüne Wind auf seiner Leopardin der leichten Lüfte an ihr Fenster fliegt und sie zu einem großen Abenteuer ins Feenland einlädt. Tatsächlich wird Septembers Hilfe dringend gebraucht, denn im Feenland herrscht eine schreckliche Marquess. Sie verlangt von September, einen ganz besonderen Gegenstand aus dem gefährlichen Gespinstwald zu holen. Sonst will die Marquess das Feenland in einen phantasielosen Ort verwandeln und den Einwohnern das Leben zur Hölle machen. Mit viel Mut und noch mehr Herz stellt sich September ihrer schwierigen Aufgabe.

Unheimlich findet Frederic seine neue Schule. Hier scheint es nur Musterschüler zu geben, ideen- und fantasielos. Und ist der Schatten des Schulleiters Bruhns nicht etwas zu dunkel für einen gewöhnlichen Schatten? Doch niemand außer dem Mädchen Änna scheint Frederic zu verstehen. Gemeinsam machen die beiden eine unglaubliche Entdeckung: Bruhns stiehlt den Kindern ihre Träume und hält sie in einer alten Fabrik gefangen. Frederic und Änna bleiben nur noch wenige Tage, um seinen schrecklichen Plan zu durchkreuzen: die Vernichtung aller Träume. Dazu müssen die beiden jedoch tief in den Schacht der Albträume hinabsteigen…

"Am Ende handeln alle Geschichten von der Liebe und ihrem langen Schatten, der Angst. ….
Es ist die Geschichte vom Untergang meines Volkes, das lange vor euren Ahnen, vor dem Kleinen Volk und den zahlreichen Menschenvölkern in den tiefen Wäldern wohnte, den Gesang der Flüsse von den Bergen bis zum Meer vernahm und auf dem Rücken von Lindwürmern durch die Nebel flog...
Wir gingen zugrunde
an einer Legende
vom Frieden aller Völker".
 
Das ist sicher eines der ungewöhnlichsten Fantasybücher, die ich bisher gelesen habe, aber auch eines, das mir noch lange im Gedächntnis bleiben und mich wohl auch noch eine Weile beschäftigen wird. Dabei verlangt die Autorin Jenny-May Nuyen ihren Leserinnen und Lesern viel ab, denn die zahlreichen Wendungen, die (politischen) Intrigen, die nur allzu menschlichen Entscheidungen der ungewöhnlichen ProtagonistInnen sind nichts für schwache Nerven.
 
Worum geht es?
Einst gab es vier Iliaden, magische Artefakte, die den Frieden auf der Welt bewahrt haben: einen magischen Becher, der die Vergangenheit bewahren konnte, eine Flöte, um mit Tieren zu sprechen, einen Spiegel um sich selbst zu erkennen und eine Sternenscheibe, um die Zukunft zu sehen. Diese vier Artefakte sind nun bei verschiedenen Völkern, teilweise sind sie zerstört oder gelten als verschollen.
Fayanú, ein Elfenkind, ist laut der Sternenscheibe dazu ausgewählt worden, die vier Iliaden zu vereinen, die noch mehr Wirkkraft erhalten, wenn sie in Liebe verschenkt wurden. Dafür muss Fayanú allerdings eine Menge von Enttäuschungen und Leid ertragen.
Irgendwann kreuzen sich die Wege von Fayanú und Walgreta, einer hochgeborenen Zwergin und sie verlieben sich ineinander. Zusammen schmieden sie einen Plan. Sie möchten alle Iliaden sammeln und an die weisen Frauen verschenken, damit wieder Friede auf der ganzen Welt herrscht. Doch leider kommt es anders und der vielleicht etwas naive Plan der beiden wird gestört durch  den Machthunger der vielen Völker. 
Walgreta und Fayanú treffen viele Entscheidungen, die leider nur allzu menschlich sind, sie werden getrennt, gehen ihrer eigenen Wege, zwar immer mit dem Ziel, die Iliaden zu finden und zu verschenken, kommen aber irgendwie immer weiter von ihrem Weg ab. 
Ich möchte nicht zu viel über diese wunderschöne Story verraten. 
Was noch unbedingt erwähnt werden muss, ist die wunderschöne poetische Sprache, in der Jenny-May Nuyen schreibt. Ein seltener Genuss!

Wirkungsvoll vorbeugen, erkennen und behandeln

In unseren Gärten ist immer was los - es flattert, summt, wächst und... da beißt doch was! Neben nützlichen Tieren und sprießenden Pflanzen verstecken sich auc ungebetene Gartengäste: Mehltau, Blattlaus und andere Plagegeiser können GärtnerInnen das Gartenleben schwer machen. Doch tun sie das wirklich? Fiona Kiss und Andreas Steinert zeigen mit Fachwissen und humor, wie Sie Pflanzenkrankheiten und Schädlinge bei Gemüse und Obst, in Blumenbeet und Rasen erkennen und diesen mit ökologischen Verfahren entgegenwirken können.

Neophyten, die stillen Eroberer. Ethnobotanik, Heilkunde und Anwendungen

Ein ungewohnter, unvoreingenommener Blick auf die eingewanderten Pflanzen. Dieses Buchzeigt, wie wir die eingewanderten Pflanzen mit anderen Augen sehen, sie verstehen und  nutzbringend anwenden können. Mit erstklassigen Fotos von Frank Brunke.

Ernten bis zum Umfallen!

Hochbeete haben die Gärten und Terrassen in Windeseile erobert, versprechen sie doch das, wovon jeder träumt anbauen auf bequemer Höhe, viel Ernte und Schutz vor ungebetenen Gästen. Soweit die Theorie. Aber womit fängt man an und was braucht das Gemüse, damit es im magischen Mikroklima des Hochbeets üppig wächst? Doris Kampas sorgt dafür, dass du sofort loslegen kannst, und hat sieben spannende Themenbeete zusammengestellt, die alle Wünsche erfüllen: Vom Around-the-World-Beet für Entdeckerinnen über das Den-ganzen-Winter-frisches-Gemüse-Hochbeet für Ganzjahres-Gärtner bishin zum Kleine-Hände-Beet für Kinder.

Mit der Vielfalt der Kräuter können Sie sich auf ganz natürliche Weise etwas Gutes tun. Vom Lippenbalsam bis zum Ingwerhustenhonig, vom Rosenpesto bis zum Goldmelissensirup - für jeden Anwendungsbereich gibt es in diesem Buch die passenden Rezepte. Dank einfacher Beschreibungen, genau erklärter Zubereitungsschritte und vieler nützlicher Informationen zum Sammeln und Trocknen von Kräutern sowie zur Aufbewahrung und Haltbarkeit stellen Sie im Handumdrehen Ihre eigenen Heilmittel und Schönheitspflegeprodukte selbst her und verwöhnen sich und Ihre Familie mit aromatischen Köstlichkeiten.

Das komplette Praxiswissen für Bio-Gärtnerinnen und Bio-Gärtner! yes

Die Freude an der Gartenarbeit, das gute Gefühl, biologisch und nachhaltig anzubauen, und nicht zuletzt der unvergleichliche Geschmack der Bio-Lebensmittel aus dem eigenen Hausgarten sind die wertvolle Ernte des großen Biogarten-Buches! Ausführliche Grundlagen und aktuelles Wissen über den Anbau von Gemüse, Obst, Kräutern, Blumen, Pilzen und Getreide machen dieses Buch zum unentbehrlichen Nachschlagewerk für AnfängerInnen, Fortgeschrittene und Profis. Das Anlegen eines Nutzgartens, Aspekte der Selbstversorgung, Kompostierung, Bewässerung, das Gärtnern mit Kindern und vieles mehr werden praxisnah und fundiert beschrieben.

Schaff dir einen Biogarten zum Ernten, Freuen und Teilen!

Andrea Heistinger hat ihr Buch dem Garten als Platz zum Leben gewidmet, als Ort, der uns Freude macht, aber auch so manche Herausforderung mit sich bringt. Und was wäre das Leben ohne Herausforderungen? Genau - also auf in den Garten!

Lass dich vom neuen Gartengefühl anstecken: lustvoll in der Erde graben, anpacken und mit den eigenen Händen etwas schaffen Wissen und Ernte teilen, draußen essen, feiern, schlafen - klingt doch nach einem guten Plan.

Oktober 1997: Zwei junge Pärchen zelten
im deutsch-belgischen Grenzgebiet. Zwei
Tage später wird eines der Paare tot im Wald
gefunden, das andere bleibt verschwunden.
Gegenwart: Der Kölner Reporter Jan Römer
berichtet in der Rubrik »Ungelöste Kriminal-
fälle«
über die Morde. Was geschah in jener
Nacht in den Ardennen? Fiel das zweite
Paar demselben Täter zum Opfer, oder
brachten sie selbst ihre Freunde um und
tauchten nach der Tat unter? Gemeinsam
mit seiner besten Freundin Mütze beginnt
Jan Römer zu ermitteln — und sticht in ein
Wespennest ...

Seiten